News 2004

Mini-Symposium Biotop- und Artenschutz

08.11.2004 12:52 von LUA-SBG

Freitag, 26. November 2004, 14 Uhr an der NAWI im Audimax

Der Fachbereich für Organismische Biologie, HALM und die HerpAG veranstalten am 26.11.2004 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg ein Mini-Symposium der Biotop- und Artenschutzgruppen Salzburgs.
Alle, die sich für den aktiven Biotop- und Artenschutz interessieren, sind dazu herzlich eingeladen!
Folgende Gruppen und Initiativen werden sich in Kurzreferaten vorstellen:
1. ÖNJ-Biotopschutzgruppe HALM (Heimisches Arten- und Lebensraum Management)
2. Herpetologische AG am Haus der Natur (Amphibien- und Reptilienschutz)
3. Ornithologische AG am Haus der Natur und Birdlife Salzburg (Vogelschutz)
4. Naturschutzbund Salzburg
5. Koordinationsstelle für Fledermausschutz- und forschung in Österreich
7. Schmetterlingsschutz in Salzburg
7. Biberschutz in Salzburg
8. FNZ (forum natur & zukunft)
Vorsitz: Univ.-Prof. Dr. Alfred Goldschmid & Univ.-Prof. Dr. Paul Heiselmayer
Kontakt: andreas.maletzky@sbg.ac.at

Ökologie-Ringvorlesung am Institut für Zoologie

20.10.2004 11:26 von LUA-SBG

LUA-Vortrag am 8. November 2004

Im WS 2004/05 hält das Institut für Zoologie (zum Fachbereich Zellbiologie gehörig) der Universität Salzburg unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Robert Patzner die Ringvorlesung "Ökologische Aspekte im Rahmen von Gesetz und Praxis" ab.
Umweltanwalt Dr. Wolfgang Wiener wird im Rahmen dieser Lehrveranstaltung am 8. November 2004 einen Vortrag zum Thema "Die Umweltschnittstelle im Spannungsfeld zwischen Ökologie, Gesetz und Vollzug" halten. Dabei sollen folgende Thesen behandelt werden:
Historisch gesehen war Österreich Vorreiter im Umwelt- und Naturschutz. Derzeit zehren wir aus dieser Vergangenheit mit einer wahren Gesetzes- und Verordnungsflut. Gibt es in Zukunft nur mehr symbolischen Umweltschutz?
Die Vorlesung findet jeweils am Montag von 17-19 Uhr im Hörsaal 435 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt.

Bürgerbeirat Leube, 43. Sitzung

20.10.2004 10:39 von LUA-SBG

Termin: Dienstag, 23. November 2004

Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Werkskantine, Zementwerk Leube
Tagesordnung:
1. Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Protokoll der 42. Sitzung
3. Offene Punkte
4. Bericht Behördenverfahren UVE, Bescheid
5. Quartalsbericht
6. Ausblick NOx
7. Aktuelles/Allfälliges (u.a. Exkursion Steiermark)

Leube: Erhöhung der Ersatzbrennstoffe auf 80.000 t

12.10.2004 09:31 von LUA-SBG

UVP eingeleitet

Das Zementwerk Leube in Gartenau ersetzt seit 1996 Kohle und Heizöl schwer durch definierte Kunststoffe und Altreifen. 2003 wurde die Palette durch Tiermehl und Tierfett erweitert, so dass die derzeitige Gesamtmenge an Ersatzbrennstoffen 34.000 t beträgt.
Neben der UVP-relevanten Erhöhung der Ersatzbrennstoffe soll auch die Vielfalt der eingesetzten Stoffe erweitert werden. Die Reduktion der Stickstoffemissionen soll durch eine geplante SNCR-Anlage vorangetrieben werden.
Zweck dieser Maßnahmen ist die Erhöhung der Flexibilität des Zementwerkes hinsichtlich Ersatzbrennstoffe, die wirtschaftliche Sicherung des Standortes unter Berücksichtigung der sozialen Akzeptanz und Umweltverträglichkeit.

Diabas Maishofen: Neuer Feststellungsantrag

07.10.2004 12:01 von LUA-SBG

LUA fordert UVP

Am 15.09.2004 haben die Hartsteinwerk Kitzbühel GmbH (HWK) und Herr Dkfm. Ing. Richard Cervinka beim Amt der Salzburger Landesregierung neuerlich einen Antrag auf Nichtfeststellung der UVP-Pflicht für ihren geplanten Diabasabbau in Maishofen eingebracht. Gegenüber dem ursprünglichen Projekt, für das der Umweltsenat eine UVP-Pflicht verneinte, soll nun der gesamte Transport ausschließlich mittels LKW erfolgen.
Die LUA hat sich auch bisher klar für eine UVP-Pflicht des geplanten Steinbruchs in Maishofen ausgesprochen. Das nun zur Diskussion stehende Vorhaben enthält ein für die Umwelt noch belastenderes Verkehrskonzept. Die LUA fordert daher um so mehr auch für das neue Vorhaben der HWK die Durchführung einer UVP und begründete dies jüngst in ihrer Stellungnahme an die Landesregierung vom 06.10.2004.

Keine UVP für Klärschlammverbrennung/Scheffau

11.08.2004 13:40 von LUA-SBG

Berufung der LUA abgewiesen

Der Umweltsenat hat in seinem Bescheid vom 09.08.2004 die Berufung der LUA abgewiesen und sich der Ansicht der Salzburger Landesregierung angeschlossen, dass für die geplante Klärschlammverbrennung in Scheffau keine UVP durchzuführen ist. Die Entscheidung des Umweltsenates ist für die LUA rechtlich nicht bekämpfbar.

Änderung Zementwerk Leube UVP-pflichtig

06.08.2004 09:06 von LUA-SBG

Landesregierung bestätigt UVP-Pflicht

Die Salzburger Landesregierung stellte nun in ihrem Bescheid vom 02.08.2004 die UVP-Pflicht für die geplanten Änderungen der bestehenden Zementerzeugungsanlage Leube in Grödig/Gartenau fest. Am 10.05.2004 hatte die Projektwerberin einen diesbezüglichen Antrag gestellt.

LUA-Notizen 2/04 sind da

24.06.2004 13:05 von LUA-SBG

Aktuelle LUA-Notizen als Download

Soeben sind unsere aktuellen LUA-Notizen 2/04 erschienen und stehen wie immer als Download (mit Farbfotos) auch auf unserer Homepage zur Verfügung.

Neu: Tätigkeitsbericht 2002/2003

24.06.2004 13:03 von LUA-SBG

LUA legt aktuellen Tätigkeitsbericht vor

In Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrages hat die LUA vor kurzem den Bericht ihrer Aktivitäten in den Jahren 2002 und 2003 vorgelegt. Ab sofort steht der aktuelle Tätigkeitsbericht auch auf unserer Homepage als Download zur Verfügung. Eine gedruckte Version schicken wir auf Anfrage gerne - so lange der Vorrat reicht - kostenlos zu. Wenden Sie sich dafür bitte an unser Sekretariat: +43-662/629805.

Zementwerk Leube: Anrainerinformation

07.06.2004 10:13 von LUA-SBG

Bürgerversammlung zum UVP-Verfahren am 15. Juni 2004

Thema: UVP zur Genehmigung von Ersatzbrennstoffen auf beiden Ofenlinien - Einsatz neuer Ersatzbrennstoffe
Termin: Dienstag, 15. Juni 2004, 18.30 Uhr
Ort: Gasthof Schorn, St. Leonhard

Klärschlammverbrennung in Scheffau

07.06.2004 10:03 von LUA-SBG

LUA lässt UVP-Pflicht beim Umweltsenat prüfen

Die Leistungsfähigkeit der geplanten Klärschlammverbrennungsanlage in Scheffau liegt deutlich über den Schwellenwerten nach dem UVP-Gesetz. Das Amt der Salzburger Landesregierung gelangte jedoch im kürzlich ergangenen Feststellungsbescheid, dass eine UVP dafür nicht erforderlich sei. Denn eine Waage soll garantieren, dass nur so viel Klärschlamm verbrannt wird, wie ohne UVP-Verfahren möglich ist. Da mit diesem Prinzip scheibchenweise eine UVP umgangen werden kann, lässt die LUA die UVP-Pflicht nun beim Umweltsenat prüfen.

LUA-Treffen in Salzburg

27.05.2004 13:07 von LUA-SBG

Österreichs Umweltanwälte/-innen trafen sich in Salzburg

Am 17.und 18. Mai trafen sich alle österreichischen Umweltanwaltschaften in Salzburg zum jährlichen Erfahrungsaustausch. Die Umweltsprecher der SPÖ, Frau Mag. Hilde Eisl, und der ÖVP, Herr MMag. Michael Neureiter konnten wir als Gäste begrüßen. Der Schwerpunkt des Treffens lag auf den möglichen Auswirkungen einer neuen Verfassung auf Umwelt und Naturschutz. Dazu referierte Frau Dr. Marlies Meyer vom Parlamentsclub der Grünen über den Österreich-Konvent. Beschlossen wurde eine intensivere Zusammenarbeit mit einer gemeinsamen Plattform sowie ein Positionspapier an die Mitglieder des Österreich-Konvents.

Haunsbergrutschung gestoppt

27.05.2004 12:39 von LUA-SBG

LUA erfolgreich - Brunnen stoppen Haunsbergrutschung

Der Widerstand der LUA gegen eine Verlegung der Lokalbahn in das Natura-2000-Gebiet Salzachauen hat sich als richtig erwiesen. Die alternative Sanierung der Haunsbergrutschung durch Grundwasserbrunnen am Hangfuß sichert nach Aussagen der Geologen erfolgreich den Bestand der Lokalbahn und des Natura-2000-Gebietes. Damit hat die LUA nicht nur geholfen, Millionen zu sparen, sondern auch die Salzachauen vor einer Durchschneidung bewahrt.

UVP Diabas Saalfelden

29.04.2004 12:51 von LUA-SBG

Vorwürfe der Grünen unhaltbar

Die öffentlichen Anschuldigungen, die die "grüne" Landtagsabgeordnete Heidi Reiter am 22. und 23. April gegenüber der Landesumweltanwaltschaft bezüglich des in 1. Instanz abgeschlossenen UVP-Verfahrens Diabas Saalfelden geäußert hat, weist die LUA aufs Schärfste zurück, da sie schlichtweg unhaltbar sind und nicht den Tatsachen entsprechen.

Neuer LUA-Mitarbeiter

23.03.2004 08:16 von LUA-SBG

Mag. Markus Pointinger vertritt Mag. Michaela Rohrauer

Ab 29.03.2004 vertritt der Jurist Mag. Markus Pointinger die langjährige LUA-Mitarbeiterin Mag. Michaela Rohrauer. Frau Rohrauer nimmt für ein Jahr einen Bildungsurlaub in Anspruch.

LUA-Notizen 1/04 sind da!

17.03.2004 10:07 von LUA-SBG

Neue Ausgabe der LUA-Notizen im Internet

Die aktuelle Ausgabe 1/04 unserer quartalsmäßig erscheinenden LUA-Notizen steht seit heute in Farbe auf unserer Homepage als Download zur Verfügung. Die gedruckte Version wird in Kürze an die üblichen Adressaten versendet werden.

Bürgerbeirat Leube, 42. Sitzung

16.03.2004 13:12 von LUA-SBG

Termin: Dienstag, 20. April 2004

Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Werkskantine, Zementwerk Leube

Jurist/-in gesucht

23.02.2004 08:20 von LUA-SBG

Karenzvertretung für ein Jahr

In der Landesumweltanwaltschaft wird ab 1. April 2004, befristet für ein Jahr, die Stelle eines/-r Jurist/-in frei; 20 Wochenstunden; Bezahlung nach Landesvertragsbedienstetenschema. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Diplomstudium der Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt im öffentlichen Recht sowie Engagement im Natur- und Umweltschutz. Bewerbungen bitte schriftlich an: Landesumweltanwaltschaft Salzburg, Membergerstraße 42, 5020 Salzburg.

Umweltsenat: Keine UVP-Pflicht für HWK

20.02.2004 09:31 von LUA-SBG

Geplanter Diabasabbau braucht trotz Landschaftsschutzgebiet keine UVP

Am 26. Jänner 2004 hat der Umweltsenat als zweite und letzte Instanz gemäß § 3 Abs. 7 UVP-G festgestellt, dass sich das Hartsteinwerk Kitzbühel GmbH (HWK) für den geplanten Diabasabbau in Maishofen keiner UVP unterziehen muss (US 9A/2003/19-30). Obwohl der 7,7 ha große Steinbruch mitten im Landschaftsschutzgebiet Lahntal geplant ist, sah der Umweltsenat in dem Vorhaben keine wesentliche Beeinträchtigung des Landschaftsbildes und des Erholungswertes. Leider besteht für die Landesumweltanwaltschaft im UVP-Feststellungsverfahren keine Möglichkeit, Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof gegen den Bescheid des Umwelsenates zu erheben.

Bürgerbeirat Leube

02.02.2004 10:26 von LUA-SBG

Nächste Sitzung: Donnerstag, 5. Februar 2004

Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Werkskantine, Zementwerk Leube
Tagesordnung:
1. Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Protokoll der 40. Sitzung vom 13.01.2004
3. Abschließende Beratung und Beschlussfassung Genehmigungsprocedere und Überarbeitung Vertrag und Arbeitsvereinbarung
4. Informationen über Zusammensetzung möglicher Ersatzbrennstoffe - Hr. Pichler
5. Aktuelles/Allfälliges (Exkursion Steiermark, Einladung Dritter für nächsten Beirat)
Homepage: http://www.buergerbeirat-gartenau.at

Bürgerbeirat Leube

09.01.2004 12:08 von LUA-SBG

Nächste Sitzung: Dienstag, 13. Jänner 2004

Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Werkskantine, Zementwerk Leube
Tagesordnung:
1. Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Protokoll der 39. Sitzung vom 23.09.2003
3. Kurzbericht a.o. Beiratssitzung
4. Informationen über Zusammensetzung möglicher Ersatzbrennstoffe - Hr. Pichler
5. Weiterführende Diskussion NOx, Genehmigungsprocedere, Überarbeitung Vereinbarung
6. Aktuelles/Allfälliges
Homepage-Adresse (vorläufig): http://www.buergerbeirat-gartenau.at/test